Vorhang auf und Bühne frei - bei der 15. Plaza Culinaria stehen die großen Namen am Herd.

Fernsehkoch René Schudel, „The Taste“ Finalistin Luisa Zerbo und eine Reihe weiterer, renommierter Namen geben im Kochstudio und in verschiedenen Workshops Tipps fürs perfekte Kocherlebnis.

Jahr für Jahr ist die Plaza Culinaria in Freiburg seit 2004 dafür bekannt, ihrem Publikum im Kochstudio, auf den Bühnen und in den Workshops der Messe Stars und Trendsetter der Kochkunst und der Kulinarik zu präsentieren. So auch im Jubiläumsjahr 2018 bei der 15. Ausgabe der Messe: Mit dem Spitzenkoch René Schudel („Funky Kitchen Club“, „Schudel On The Rocks“ und „Flavorites“ im Schweizer Fernsehen) kommt beispielsweise ein ebenso charismatischer wie talentierter Küchenprofi zur Messe, um im Kochstudio der Plaza Culinaria seine Philosophie mit den Messegästen zu teilen.

Daheim in der Schweiz genießt Schudel Kultstatus: Wenn es sein muss, zaubert er mit nur zwei Töpfen und einem Taschenmesser ein Gericht. Essen soll nicht stressen, so sein Credo. Und: „Wir müssen unser Essen wieder fühlen und schmecken lernen“, so das Motto des 1976 in Unterseen geborenen Kochs, der gerne zu frischen Produkten greift und auf Nachhaltigkeit setzt. Die Ideen für neue Rezepte entwickelt der Gastro-Unternehmer in Interlaken, wo er zwei Restaurants betreibt – das „Benacus“ und das „Stadthaus Unterseen“. Schudel ist nicht auf der Jagd nach Sternen und Auszeichnungen. Ihm geht es vielmehr darum, seine Gäste glücklich und zufrieden zu machen.
Sinnliche Küche ohne Industriezucker und Gluten, dafür aber mit italienischen Wurzeln und grenzenloser Leidenschaft ist das Thema bei der „The Taste“-Finalistin Luisa Zerbo: die gebürtige Schwarzwälderin wird ihrem Motto „lecker essen ohne Verzicht“ folgend nicht nur ihre „So schmeckt Liebe“-Food-Blog-Fans begeistern! Der Kochlöffel wurde Zerbo praktisch in die Wiege gelegt: Schon als Kind war sie regelmäßig im Restaurant des Vaters „Da Gino“ in Villingen-Schwenningen anzutreffen, wo sie über die Schulter schaute und in der Küche half. Dass sie irgendwann sogar besser kochen konnte als der Profi, hätte ihr zu denken geben müssen. Dennoch entschied sie sich zunächst für ein Modedesign-Studium. Später krempelte sie ihr Leben um, absolvierte ein Praktikum bei TV- und Sterneköchin Lea Linster, kündigte den alten Job in der Modebranche und ging zurück nach Villingen-Schwenningen, um im „Da Gino“ zu kochen. Der Rest ist, wie man sagt, Geschichte: Luisa Zerbo wurde 2017 für die Sendung „The Taste“ ausgesucht, wo sie ins Finale kam und wo Jurymitglied Roland Trettl, selbst bekannter Fernsehkoch und Buchautor, über sie gesagt haben soll, sie sei „eine Kochgöttin. Ich kenne keine Frau, die so gut kocht wie sie.“ Nach „The Taste“ folgten Kochvideos, Aufträge als „Curvy Model“, Kurse und Kolumnen. In der Zwischenzeit hat die rührige Köchin zudem das „Da Gino“ in Villingen-Schwenningen von ihrem Vater übernommen und ein kleines Café eröffnet. Ihr Erfolgsrezept dabei? Die wichtigste Zutat sei die Liebe, so die junge Köchin: „Ich denke, dass alles, was man mit Liebe macht, immer gelingt.“ Auf der Plaza Culinaria ist sie zu Gast im Kochstudio, leitet einen Workshop zum Thema Buttercremetorten und hat einen eigenen Messestand mit Selfie-Wand in der Halle 4 direkt neben dem Kochstudio. 

Und auch die Redakteurinnen und Redakteure von BurdaHome-Magazinen wie „Lust auf Genuss“, „Meine Familie & ich“ oder „Sweet Dreams“ werden wieder vor Ort sein und mit Tipps und Leckereien nicht geizen: Gemeinsam mit Stargästen wie Sternekoch Steffen Disch oder dem Weltkonditor Bernd Siefert servieren die Köpfe hinter den Magazinen im Kochstudio der Plaza Culinaria köstliche Leckereien. Ganz nebenbei geben sie auch Einblicke in ihren Redaktionsalltag und ihre eigenen kulinarischen Vorlieben. In diesem Jahr neu dabei ist Konditormeisterin Sigrun Schuppler. Gemeinsam mit ihren Kollegen Jörg Götte und Elke Westphal bringt die charmante Konditorin die Plaza-Besucher in vorweihnachtliche Stimmung. Im Zeichen der Weihnachtszeit stehen auch die Auftritte der Redaktion von “Lust auf Genuss”: Die Stellvertretende Chefredakteurin Mateja Mögel hat sich mit Steffen Disch eine echte Lokalgröße ins Boot geholt.  Gemeinsam mit ihm kocht sie ein raffiniertes Festtags-Menü. Beim Auftritt der Zeitschrift “Sweet Dreams” am Sonntag ist der Name Programm: Weltkonditor Bernd Siefert zaubert feine Versuchungen aus Schokolade.

Aber auch das Workshop-Programm der Plaza Culinaria ist anlässlich ihres 15-jährigen hochkarätig besetzt: An den ersten beiden Messetagen lädt Whisky-Expertin Sonja Rinderle ihre Gäste auf eine zweieinhalb Stunden lange Reise in die Welt der Schottischen Whiskys: Von weich bis „peaty“ („torfig“) ist alles dabei. Schokoladen-Experte Eberhard Schell und die führende deutsche Wein-Sommeliere Natalie Lumpp laden zum Workshop „Schokolade trifft Wein“ am Samstagabend ein. TV-Bastelexpertin Martina Lammel stellt am Samstag und Sonntag der Messe mit ihren Workshop-Teilnehmern „Windlichter im Schwarzwald Style“ her. Luisa Zerbo bietet an allen drei Messetagen einen Workshop zur Herstellung farbiger Buttercremeblüten an. „Pimp My Plätzchen“ lautet am Samstag und am Sonntag das Motto beim vorweihnachtlich gestimmten Weltkonditor Bernd Siefert. Und beim Kräuterseminar mit Enrico Hippel erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an allen drei Messetagen „ultimative Tipps und Kniffs“ zum Umgang und der Verwendung von Küchenkräutern.

Bei allen Workshops gilt: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Buchung (inkl. Messeeintritt) ist vorab erwünscht über:
www.plaza-culinaria.de

Die Pressemitteilung finden Sie hier als PDF.