Interview mit der Freiburger Tafel und dem Förderverein krebskranker Kinder

Charity Night am 7. November 2019

Mit einem richtig guten Essen etwas richtig Gutes tun: Seit vielen Jahren begleitet die Plaza Culinaria karitative Einrichtungen in Freiburg.

In diesem Herbst gehen Spenden an die Freiburger Tafel und den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg.

Hatto Müller (HM), zweiter Vorsitzender der Freiburger Tafel e.V. und Till Brutzer (TB), Vorstandsmitglied im Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg i. Br., sind zwei Männer, die zupacken und sich engagieren. Hatto Müller sagt, dass er immer viel Glück im Leben gehabt habe und der Gesellschaft nach seiner Pensionierung etwas zurückgeben wolle. Und Till Brutzer weiß aus eigener Erfahrung, wie viel Hilfe Eltern brauchen können, wenn eines ihrer Kinder an Krebs erkrankt. Da die Tafel und der Förderverein in diesem Jahr vom Erlös der 15. Charity Night im Rahmen der Plaza Culinaria profitieren werden, haben wir uns mit beiden im Vorfeld über das Engagement ihrer Vereine unterhalten.

? Herr Brutzer, Herr Müller, Ihre beiden karitativen Vereine teilen sich in diesem Jahr den Spendenerlös der Plaza Culinaria Charity Night. Was genau machen Sie mit dem Geld?

HM: Der Tafelladen versorgt rund 6.500 Menschen in Freiburg mit Lebensmitteln, die als Erwachsene unter einer Einkommensgrenze von 1.000 Euro liegen. Pro Kind im Haushalt kommen nochmal 250 Euro dazu. Wir prüfen regelmäßig, ob die Grenzen, die zum Einkauf im Tafelladen berechtigen, auch eingehalten werden und haben festgestellt: Armut trifft häufig Alleiner-ziehende, Rentner, Studierende und Migranten.

Hier Weiterlesen...

Kontakt

FWTM GmbH & Co.KG,
Messe Freiburg


E-Mail info(at)plaza-culinaria.de